Page images
PDF
EPUB

Zeitschrift

für

Theologie und Kirche

in Verbindung mit

D. A. barnad, Professor der Theologie in Berlin, D. W. berrmann, Pros
fessor der Theologie in Marburg, D. 3. Kaftan, Professor der Theologie
in Berlin, D. M. Reischle, Professor der Theologie in Halle a. S., D. K. Sell,

Professor der Theologie in Bonn,

[merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small]
[merged small][merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][merged small]

1

„Wer saget denn ihr, dali idi sei ?"

Von

† Hermann Schulk,
weiland Professor der Theologie in Göttingen.

1. Was dünfet Euch um Christus?" Das war die Frage, mit der Jejus seinen Gegnern in überlegener Hoheit gegen: übertrat und ihren unfruchtbaren Theologendünfel zum Schweigen brachte. ,,Wer sagen die Menschen, daß ich sei? Was aber sagt I h r?" das ist die Frage, mit der er das B efenntnis seiner Fünger forderte, ehe er den letzten schweren Weg seines Lebens ging. Beide Fragen klingen verwandt, und doch sind sie ihrem tiefsten Sinne nach verschieden. „Was dünket Euch um Christus ?" Das ist die Frage der Theologen. So haben schon Paulus und Johannes gefragt. So hat die Christenheit lange Jahrhunderte hindurch gefragt, hat das Geheimnis der Gottesjohnschaft und der Gottmenschheit immer tiefer durchdacht, immer feiner ausgelegt und aus solchen Deutungen das Pfand und die Bedingung der Seligkeit gemacht. Unsere Zeit hat aufgehört, so zu fragen. Nur in der Zunft der Gelehrten wird noch um die alten Formeln gestritten und an dem Geheimnisse der Gott menschheit weitergearbeitet. Den Christen unserer Tage tritt Jesus wieder entgegen wie einst den Jüngern zu Cäsarea; sie hören seine Frage, die Frage an die Christen: „Was sagt Ihr, daß ich sei, daß ich Euch und der Welt sei?" Sie sorgen sich nicht um die Erkenntnis der Tiefen der Gottheit, in der das Geheimnis Jesu, wie alle Geheimnisse der Erde, seinen letzten Grund

Zeitsærist für Theologie und Kirøe. 14. Jahrg., 1. Geft.

1

« PreviousContinue »