Page images
PDF
EPUB

oder

Sammlung

der

Hauptwerke der Philosophie

alter und neuer Zeit.

Unter Mitwirkung namhafter Gelehrten
herausgegeben, beziehungsweise übersetzt, erläutert

und mit Lebensbeschreibungen versehen

von

J. H. v. Kirchmann.

Dreiunddreissigster Band.
Immanuel Kant's kleinere Schriften zur Logik und

Metaphysik.

Erste Abtheilung.

Berlin, 1870.
Verlag von L. Heiman n.

Wilhelms-Strasse No. 91.

[blocks in formation]

J

COLLEGE

HARVARD

MAY 8 1924
LIBRARY

Jackson fund
Cu alte Erlaut, in 20)

Vorwort des Herausgebers.

Nachdem die grössern Schriften Kants sämmtlich in der philosophischen Bibliothek“ nunmehr erschienen sind, bleiben noch seine kleineren Schriften übrig, welche, um den Verehrern Kant's eine vollständige Ausgabe seiner Werke zu verschaffen, hier nun ebenfalls nachfolgen sollen und vier Bände füllen werden, von denen der erste die kleineren Schriften zur Logik und Metaphysik, der zweite die zur Ethik und Religion, der dritte die zur Naturphilosophie und Aesthetik, und der letzte die vermischten und die Briefe umfassen wird. Zu allen diesen Schriften werden, wie bisher, in besonderen Heften Erläuterungen des Unterzeichneten beigefiigt werden, da bei denselben manche Aufklärungen in historischer und literarischer Beziehung nöthig sind. Auf diese Weise wird hoffentlich bis Ende dieses Jahres die vollständige Ausgabe von Kant's Werken mit einem fortlaufenden Commentar vollendet sein, und es wird dann nach den Wünschen der Käufer auch ein besonderer Titel der Werke Kant's beigegeben werden, damit die Verbindung änsserlich hervortreten kann. Auch wird am Schluss des letzten Bandes ein chronologisches und ein sachliches Verzeichniss aller Schriften Kant's mit Angabe, wo sie in der „pbilosophischen Bibliothek“ zu finden sind, beigefügt werden.

Diese kleineren Schriften Kant's haben vielfach einen besonderen Reiz; namentlich die, welche vor das Jahr 1781 fallen, in welchem die Kritik der reinen Vernunft zuerst erschien. Die meisten dieser Schriften behandeln bedeutende Fragen und zeigen einen Scharfsinn und eine Sagazität, die in den späteren, namentlich von 1795 ab,

« PreviousContinue »